Warum sollte überhaupt ein Gutachten erstellt und nicht ein Kostenvoranschlag zur Schadenregulierung verwendet werden?

 

Folgende Punkte werden im Kostenvoranschlag nicht berücksichtigt:

 

Beweissicherung

Durch eine spezielle Aufnahmetechnik unter Verwendung von Hilfsmitteln sind die Unfallspuren am Fahrzeug jederzeit auswertbar und der Schaden für Dritte anhand der Lichtbilder nachvollziehbar. Die Fotos sind somit nicht nur für die Schadenhöhe brauchbar.

 

Wertminderung

Durch einen Unfallschaden an Ihrem Fahrzeug ist Ihr Fahrzeug nicht mehr unfallfrei. Beim Wiederverkauf wird ggf. ein niedrigerer Wert erzielt. Der Sachverständige ermittelt diesen merkantilen Minderwert.

 

Nutzungsausfall

Der Sachverständige ermittelt für Sie die Nutzungsausfallklasse Ihres Fahrzeuges und den Zeitraum, der voraussichtlich für die Reparatur anfällt.

 

Offenbarungspflicht

Beim Wiederverkauf können Sie dem Kaufinteressenten das Gutachten vorlegen, um diesen über den Unfallschaden zu informieren. Da vom Sachverständigen der komplette Schadenumfang festgestellt wird, muss der Kaufinteressent keine Sorgen bzgl. versteckter bzw. noch nicht festgestellter Schäden haben.

 

Weitere Werte

Oft spielen die Reparaturkosten bei der Schadenregulierung eine untergeordnete Rolle, z.B. bei einem wirtschaftlichen Totalschaden. In diesem Fall entscheidet maßgeblich die Höhe des Wiederbeschaffungswertes über die Höhe der Schadenregulierung.

 

Förtig GbR

Ingenieur-Büro für Kfz-Technik

Am Sägewerk 1

63773 Goldbach

(bei Aschaffenburg)

Telefon: +49 6021 5890-0

Telefax: +49 6021 5890-90

eMail: info@foertig.de

 

Geschäftszeiten:

Montag - Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 17:00 Uhr

und nach Vereinbarung