Unfallanalytische Gutachten

Ein Verkehrsunfall ereignet sich meist innerhalb sehr kurzer Zeitspannen, oftmals weniger Millisekunden und kann zu erheblichen Belastungen der Beteiligten mit entsprechenden Verletzungs- und gar Todesfolgen führen. Beteiligte und Zeugen sind oft nicht in der Lage, das Geschehen richtig darzustellen. Nicht selten werden Wahrnehmungen mit Schlussfolgerungen vermischt und damit gedanklich ein falsches Szenario gespeichert. Gravierende Auswirkungen auf die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten sowie bei der zivilrechtlichen Schadenregulierung sind für die Beteiligten die Folge, wenn das Unfallgeschehen nicht umfassend aufgeklärt wird.

Nach Straßenverkehrsunfällen erstellen wir unfallanalytische Gutachten sowohl im Bereich des Ordnungswidrigkeiten-, des Straf- und des Zivilrechts.

Auftrags- und bedarfsabhängig bieten wir in diesem Bereich folgende Leistungen an:

  • Dokumentation mit Vermessung der Unfallspuren und der Unfallstelle
  • Dokumentation und Vermessung der Unfallfahrzeuge
  • Skizzenerstellung mittels Photogrammetrie
  • Auswertung von Steuergeräten und Unfalldatenspeichern
  • Untersuchung der Fahrzeuge auf unfallursächliche oder unfallverschärfende Mängel
  • Untersuchungen zur Fahrereigenschaft
  • Fahr-, Kollisions- und Auslaufanalysen sowie Vermeidbarkeitsberechnungen

 

Hierzu stehen uns durch eine Kooperation mit der Firma DMS modernste Hilfsmittel zur Verfügung wie beispielsweise:

  • 3D-Laserscanner
  • Hochstativ für Hochbildaufnahmen
  • Hexakopter für Luftaufnahmen
  • Leica-Totalstation für 3D-Laservermessung
  • Software PC-Rect für Photogrammetrie sowie Leuchtdichteuntersuchungen
  • Software AnalyzerPro und PC-Crash für Simulationsberechnungen
  • u.a.m.

Die Möglichkeiten und das Ergebnis einer Unfallrekonstruktion sind jedoch in der Regel stark abhängig vom Umfang und der Qualität der zur Verfügung stehenden Anknüpfungstatsachen. Die Beweissicherung nach Verkehrsunfällen ist häufig sehr dürftig; hinzu kommt, dass heute oft weniger Spuren nach einem Unfallgeschehen vorhanden sind, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Blockierspuren und Glassplitterfelder sind heute eher selten, da sich die Technik und die Materialen im Fahrzeugbau geändert haben.

Ist eine Rekonstruktion nicht oder nur bedingt möglich, bieten wir die Möglichkeit einer Plausibilitätsprüfung an.

Förtig GbR

Ingenieur-Büro für Kfz-Technik

Am Sägewerk 1

63773 Goldbach

(bei Aschaffenburg)

Telefon: +49 6021 5890-0

Telefax: +49 6021 5890-90

eMail: info@foertig.de

 

Geschäftszeiten:

Montag - Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 17:00 Uhr

und nach Vereinbarung